Es juckt ganz gewaltig in den Fingern

Oh man – die ersten Bilder sind da, nächste Woche wird das Delirium von Knolly vorgestellt. Und ja, es juckt schon ganz gewaltig in den Fingern. Es scheint so, als ob es die Edelschmiede aus Kanada schafft, ein top do-it-all-bike mit viel Federweg zu produzieren.

Es juckt

Abwarten bis es mehr juckt

Jetzt mal abwarten, die Infos von der Eurobike abwarten, die Geometriedaten checken und sehen wo der Hobel den preislich zu liegen kommen wird. Sollte sich herausstellen, dass es wirklich ein long-travel Enduro Bike ist und kein reiner Freerider – oououou dann juckt es wohl nicht nur, dann bin ich infiziert!

Enduro Bike

Darunter verstehe folgendes: Flacher Lenkwinkel, kurze Kettenstrebe, kurzes und breites Cockpit, Gewicht um die 14-15kg, downhill orientiert mit guten uphill Qualitäten -> schliesslich sollen Touren auch ohne Liftunterstützung möglich sein.

Warum wechseln?

Klar, weil es juckt! – Spass beiseite. Mein Warden ist der Killer und mit grosser Wahrscheinlichkeit bleibt das Bike auch meine Weapon of choice in der kommenden Saison. Es gibt aber einen Punkt der für einen Wechsel sprechen könnten.

  • Es macht mir jemand ein „gutes“ Angebot für das Bike!

Welcher Weg? Es juckt

Weiter hat diese Saison gezeigt, dass es wieder mehr runter als hoch geht. Das begann schon im April in Ligurien und hat sich über die Lenzerheide und Laax weitergezogen. Auf diesen Trails hätte ich mir ab und an eine etwas agressivere Geometrie mit etwas mehr Reserven gewünscht. Aber eigentlich ist das alles bullshit – gute Fahrer/innen bewältigen das alles sogar mit einem Hardtail!

Also abwarten, Daten sammeln und sehen ob es weiter juckt.

Haudraufmensch

About the author

Outdoor Enthusiast | Food Lover | Lucerne | Munich | Work: myfactory.com and myfactoryschweiz.ch

Comments

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.