Trends für den Arbeitsplatz von 2016

Neue Technologien verändern die Art und Weise wie wir arbeiten. Hier einige Trends, welche ich in diesem Zusammenhang interessant finde. Ich beleuchte ganz bewusst nicht nur Apps, sondern auch Offline Hilfsmittel für den Arbeitsplatz.

IoT Arbeitsplatz

IoT – Internet of Things

Lange als ewiger Trend verschrienen, dann in der Produktion sehr dominant geworden und jetzt schwappt das Thema so richtig in den Heimbereich aber auch auf den Büroarbeitsplatz über. Irgendwie ist es schon etwas Speziell – benötigen wir effektiv mit dem Internet verbundene Wasserkocher, Toaster oder gar Gürtel welche den Taillenumfang überwachen? Vielleicht nicht. Aber das Internet der Dinge hat gerade erst begonnen und ich gehe davon aus, dass bald so ziemlich alles mit dem Internet verbunden sein wird.

Welche Anwendungsbeispiele von IoT-Technik ich für Büros sehe? Es ist kein Geheimnis, dass Büro-Flächen ca. 20% des Energieverbrauches ausmachen. Intelligente Energie-Management-Systeme, welche automatisch erkennen, wenn das Büro nicht genutzt wird, können dann entsprechend Heizung, Licht, Klimaanlange herunterfahren und offenbaren so viel Sparpotenzial. Dies nur ein Beispiel.

Chatbots

Diese Technologie entwickelte sich vom belächelten Aussenseiter zur seriösen Alternative. Spätestens seit Siri auf dem iPhone verfügbar ist, wurde es normal mit einem „Roboter“ zu sprechen. Gartner sagt für 2017 voraus, dass die Kosten für Managed Services um 60% runtergehen werden auf Grund von Chatbots. Das Ziel ist es, extrem intelligente Assistenten zu progarmmieren, welche komplexte Themen adressieren können und anschliessend eine x-beliebige Handlung vornehmen. Macht ein bischen Angst? – Soll es auch und genau darum auf dem Radar behalten.

Chatbot Arbeitsplatz

Whiteboard

Ja, ganz genau, 2016 und ich spreche von einem Whiteboard. Also eigentlich wird das der Moving-Wall nicht gerecht. Die Wand ist vielmehr ein Tool für Zusammenarbeit. Bei allen Apps und Tools geht irgendwie das „echte“ Zusammenarbeiten an einem Thema verloren. Eine Moving-Wall gibt dir diese Möglichkeit und sieht daneben noch verdammt gut aus!

Gibt es dafür keine App?

Solltest du bereits die ersten grauen Haare haben, dann erinnerst du dich an die Computer aus den 80igern. Sie waren hässlich anzusehen und zu benutzen. Wie ist das heute? Bereits Kleinkinder können intuitiv ein iPad bedienen. Alles wird einfacher, ergonomischer und intitiver in der Benutzung. Dieser Trend zieht sich auch zu den Screes und Eingabemasken durch. Einfache Eingabemasken benötigen weniger Zeit in der Einarbeitung, machen mehr Spass und erreichen durch die Einfachheit eine bessere Verbreitung. Jede Anwendung sollte so einfach wie eine Mobile-App zu bedienen sein.

Breche ich jetzt diese Erkenntnis auf die Branche der Business Software herunter, könnten einfachere Eingabemasken zu kürzeren Einarbeitungszeiten und zu einer Effizienzsteigerung beim Erfassen von Daten führen -> Think about this!

via GIPHY

Dies einige Trends zum Arbeitsplatz. Es ist extrem spannend zu sehen, wie sich einerseits die Arbeit selbst, aber auch die Eingesetzten Tools und Techniken verändern. Ich habe hier eine spannende Liste mit weiteren Tools für dein Büro gefunden.  Der Fokus der Liste liegt auf Tools in den Bereichen; Recherche, Organisation, Produktion, Promotion und Analyse von Inhalten.

Over and out – und lass dich nicht von einem Chatbot an der Nase rumführen….

About the author

Outdoor Enthusiast | Food Lover | Lucerne | Munich | Work: myfactory.com and myfactoryschweiz.ch

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.