18 Tage Iran – die Route

18 Tage Iran – die Route

Aktuell sitze ich in Abyaneh, im Hotel Abyaneh und schreibe diesen ersten Blogpost zum 18tägigen Iran-Trip, welcher sich leider dem Ende entgegen neigt. In diesem ersten Post, einfach ein kurzer Beschrieb der zurückgelegten Route. Das Thema Iran werde ich anschliessend in einer Serie von Posts verarbeiten.

Iran

Start in Teheran

Zürich – Istanbul – Teheran, so sind wir in den Iran gereist. Nach zwei Tagen Grossstadt, mit dem Nachtzug in 15 Stunden weiter nach Shiraz. Dort haben wir unter anderem einen Abstecher nach Persepolis unternommen.

Einschub: Ich war schon in einigen Ländern, unter Anderem auch in Indien, Sri Lanka oder in Marokko. Ich habe mich als Tourist und Reisender aber noch nie so sicher gefühlt wie im Iran.

thumb_DSC00807_1024

Von Shiraz mit dem Bus in knapp 7 Stunden nach Esfahan, der in unseren Augen schönsten Stadt im Iran. Nach einigen Nächsten mit einem Driver über Na’in, Meybod und Chakchak nach Yazd. Quartier haben wir in Fahraj, etwas ausserhalb bezogen. Wüstentrip inkl. Kochen am Lagerfeuer und übernachten im Freien. Ich fühlte mich wie ein Nomade – es war herrlich.

Dann von Yazd mit dem Zug nach Kashan und nach zwei Nächten jetzt mit dem Taxi nach Abyaneh. Hier sitze ich jetzt….

Morgen geht es zurück nach Yazd und dann mit dem Bus nach Teheran für die letzen Nächte im Iran.

Ausser Shiraz, würden wir wieder alles so machen. Das heisst, Shiraz auslassen, dafür mehr Zeit in Esfahan einplanen.

Bald mehr – Salaam

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: