70 Hemden – 30 Hosen – es reicht!

70 Hemden – 30 Hosen – es reicht!

Ich habe einen „Flick“ weg – oder besser – eine ganze Wand draussen. Eigentlich nichts Neues für mich, aber es reicht jetzt! Ich kaufe mir permanent, also wirklich fast wöchentlich neue Kleider oder sonstige Dinge. Das ist  krankhaft. Dabei ist der Schrank voll, mehr als das (siehe Titel). Es muss sich etwas ändern, darum hier jetzt der Startschuss.

70 Hemden - es reicht!

1. Schritt – es reicht! – Challenge

Ich kaufe bis Ende Jahr, als bis am 30.12.2014 keine neuen Kleider mehr, ausser, ein unbedingt benötigtes Stück geht kaputt oder es wird mir gestohlen. Warum? Weil es einfach reicht! Um klar zu sein in diesem Punkt, ein Hemd werde ich nicht kaufen, selbst wenn eines kaputt gehen sollte, habe ich immer noch 69 im Schrank. OK? So viel zu meiner Challenge.

 

2. Schritt – es reicht! – Spende

Jedes Kleidungsstück, welches ich nicht innerhalb der letzten 12 Monate getragen habe muss weg. Das heisst, diese Kleider werde ich spenden (Kleidersammlung, Brockenhaus….). Habt ihr mir hier sinnvolle Adressen?

 

3. Schritt – es reicht! – Grund

Warum ich das mache? Keine Angst – jetzt kommen keine Moralpredigten oder irgendwelche verwinkelten Ansichten von mir. Diese schreibe ich nicht nieder, diese gebe ich aber gerne mündlich weiter…  Es geht mir einfach darum für mich selber ein Zeichen zu setzen. Es reicht! Ich meine wie viele Hemden oder Hosen kann ich tragen? Ich will meinen Willen testen und sehen wie schlimm es schon um mich steht.

Also, wie viele Hemden hast du im Schrank? Reicht es dir nicht auch?

Haudraufmensch

4 Replies to “70 Hemden – 30 Hosen – es reicht!”

  1. Ich habe gehört dass es grundsätzlich zwei verschiedene Kauf-Typen gibt. Die einen sind so Spontan-Käufer welche in ein Laden reingehen und einfach mal was kaufen dass Ihnen gefällt. Die anderen (z.B. ich) machen zuerst jeweils 2 Stunden Recherche bis sie mal ein paar Socken kaufen. Vernünftig ist wohl irgendwas dazwischen 🙂

  2. Viel Erfolg beim Ausmisten, Michi.

    Ich bin immer wieder beeindruckt, mit wie wenig Gepäck Leute auf Weltreise gehen.

    Hier ein Artikel, wie man mit wenig Geld und Kleidung im Geschäftsleben zurecht kommen kann. http://lifehacker.com/how-can-i-create-a-work-friendly-wardrobe-on-a-budget-825337978

    Ein Bekannter arbeitet bei einer Bank im oberen Management. Dort hat er teilweise mehrfach täglich die (weissen) Hemden gewechselt. Insbesondere, wenn sie in die Vorstandsetage mussten. Habt ihr das auch schon erlebt?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: