Inbound Marketing: Vermeide diese Fehler

Ganz ehrlich, eigentlich ist die Methodology hinter dem Inbound Marketing ziemlich einfach. Es geht darum mögliche Kunden durch das Erstellen von „wertvollen“ Inhalten wie ein Magnet anzuziehen. Das kann ein Video, ein Blog oder einfach nur ein Photo sein. Einen guten Überblick zum Inbound Marketing findest du hier…

Fehler Inbound Marketing

Es geht also nicht nur darum neue Kunden zu gewinnen, es geht auch darum Fans aufzubauen. Damit dies gelingt, gilt es folgende Fehler zu vermeiden.

Starte Inbound Aktivitäten ohne Plan

Eines vorneweg, Inbound Marketing ist eine long-term Investition. Es ist eine Herausforderung und benötigt Durchhaltewille um eine erfolgreiche Kampagne durchzuziehen. Zum Beginn hast du eventuell ein paar gute Ideen für Videos oder einige Blogposts. Aber was machst du danach? Wie schaffst du es einen kontinuierlichen „Stream“ an neuen und spannenden Inhalten aufrecht zu erhalten? Dieser Task ist nicht zu unterschätzen. Es lohnt sich also nicht in einer Hau-Ruck-Aktion “einfach mal” zu starten – dieser Schritt will gut überlegt sein.

Hier ein spannender Post von Hubspot zur Inbound Marketing Strategie…

Nicht ans Publikum denken

Vergiss nicht, beim Inbound Marketing geht es nicht um dich. Werbetexte à la: Wir sind die Geilsten, die Besten und wir können alles, kommen ganz schlecht an. Behalte immer dein Publikum vor dem geistigen Auge und erstelle Inhalte für dieses Publikum. Überrasche deine Leser mit spannenden Inhalten oder rege mit kontroversen Standpunkten zum Dialog an.

via GIPHY

Manage die investierte Zeit

Wie gesagt, Inbound Marketing ist nicht etwas, das man startet und dann sich selber überlässt, braucht Zeit. Da ist es wichtig die investierte Zeit unter Kontrolle zu halten und sich nicht zu verlieren. Es gilt sich Zeit für das Erstellen von Inhalten einzuplanen und diese Zeiten auch einzuhalten.

Inbound Marketing ist nur ein Teil deiner Strategie

Inbound Marketing ist nicht deine Strategie – es ist nur ein Teil davon. Bei aller Zeit die du in das Thema investierst, darfst du alles andere nicht vernachlässigen. Inbound ist nur ein Teil deiner gesamten Strategie und so sollst du das Thema auch werten.

Die kurz und knapp 4 mögliche Fehler, die es zu vermeiden gilt. Macht das Sinn? Welche Erfahrungen machst du?

Hier noch mehr zu diesem Thema… 

 

Autor: Michikunz77

#Haudraufmensch | Outdoor Enthusiast | Digital Marketing Professional | Beard | Work - http://www.oberholzerkb.ch | views are mine |

Kommentar verfassen