Aber nicht für mich

Aber nicht für mich

Ja, wie beschrieben sind die Big Bikes zurück, und ich freue mich auch über diese Entwicklung. Die letzten Biketage im Wallis und in Ligurien haben mir aber gezeigt, dass ich mit meinem aktuellen Bike top bedient bin.

Strand Finale - leider nein

Pedalieren

Ich bin nicht der Stärkste im Uphill. Mit einem Big Bike würde ich mir diese Disziplin zusätzlich erschweren. Das heisst, ein schwereres Bike mit mehr Federweg und allgemein flacherer Geometrie hilft nicht beim hochtreten…

Downhill

Für was würde ich denn ein Big Bike benötigen? Klar, mehr Sicherheit im steilen Gelände. Aber ich mache keine riesen Drops und Gaps springe ich nicht – werde ich wohl auch nie.

Der Flow

Auf dem Trail suche ich den Flow. Klar, manchmal darf es rumpeln oder technisch anspruchsvoll sein – aber am Liebsten mag ich das Highspeed-Surfen auf dem Trail. Dafür ist das Warden perfekt geeignet.

Rock Finale - nicht für mich

Anpassungen

Eventuell gönne ich mir auf die kommende Saison eine absenkbare 170mm Gabel. Sollte jemand mein Warden oder den Rahmen kaufen würde ich sogar auf das Carbon Warden wechseln.

Das Delirium

Ist und bleibt ein Traumbike. Nur für 3-6 Park-Tage ist die Investition einfach zu hoch. Da miete ich mir dann lieber mal so einen Hobel.

Cheers aus Finale Ligure

Hier noch ein Video vom Fast H Trail…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: